Kuhbergverein 1912 Ulm e.V.

Karnevalsgilde von 1962

Der Verein wurde 1912 als Bürgerverein im Stadtteil Kuhberg gegründet, um die Belange der Bürger in diesem Stadtteil gegenüber der Stadt zu vertreten. Der Name des Stadtteils kommt daher, dass auf diesem Berg die Kühe, von einem bei der Stadt angestellten Kuhhirt, betreut wurden. Neben der Bürgervereinstätigkeit wurde 1962 die Karnevalsgilde im Kuhbergverein gegründet.


Das Brauchtum: 

Die Symbolfigur: Der Kuhhirt und seine Kuh

Aus der Geschichte der Stadt Ulm hat diese Symbolfigur eine ganz besondere Bedeutung.

Ein von der Stadt angestellter Kuhhirt, der wegen Faulheit vom Rat der Stadt im Jahre 1147 entlassen werden sollte, hat sich mit einem Trick in die Geschichtsbücher geschrieben. Als der Rat über seine Entlassung verhandelt hat, hat er über die Kaminöffnung des Ratssaales die Sitzung verfolgt und ist seiner unehrenhaften Entlassung dadurch zuvor gekommen, dass er in der Ratssaal trat und seine eigene Kündigung mit den Worten ausgesprochen hat: „ Ihr Herra pfütna Gott d`r Kuahhirt hat ei kündt.“ 

Seit Gründung der Karnevalsgilde braucht der Ulmer Kuhhirt keine Angst mehr zu haben gekündigt zu werden.


Die Ausstattung von Kuhhirt und Kuh: 

Der Kuhhirt trägt festes dunkles Schuhwerk, Kniestrümpfe, eine dunkle Bundhose, ein Hemd, einen schwarz/braunen Lodenumhang (für kalte und warme Tage), einen hellen Filzhut und eine Kuhschelle.

Die Kuh besteht aus zwei Personen, unter einem schwarz/weiß geflecktem Umhang, Kuhkopf und dazu passenden gefleckten Hosen.


Der Karneval

Nachdem seit der Reformation in Ulm keine Fasnet mehr gepflegt wurde, hat sich der Kuhbergverein der Pflege des Karnevals nach Art des Rheinlandes gewidmet. Das heißt, es gibt einen Elferrat und Tanzgarden. 

Auch zum Kuhberg sollte ein Prinzenpaar gehören. Der Ulmer Tradition, mit dem Ulmer Spatz folgend, heißt das Paar: 

“Ulmer Spatzenpaar“. Zum Schutz des Spatzenpaares  wurden die Ulmer Stadtsoldaten als Gruppe der Gardesoldaten in der Karnevalsgilde aufgenommen. Mit historischen Uniformen bereichern sie Saal- und Umzugsveranstaltungen.


Der Kuhbergverein bekennt sich mit dem Ulmer Spatzenpaar, dem Kuhhirt und den Gardesoldaten zur Tradition der Stadt Ulm.


Die Karnevalsgilde besteht aus: 

Präsidium

Elferrat

Spatzenpaar

Minispätzlesgarde (Kindergarde)

Spätzlesgarde (Jugendgarde)

Tanzmariechen

Spatzengarde (Seniorengarde)

Gardesoldaten

Weiberteam

Narrenruf: 3 x KU – LAU


Der Kuhbergverein widmet sich weiteren gemeinnützigen Aufgaben. Der Verein ist für alle Bereiche als gemeinnütziger Verein  anerkannt.

Gruppierungen:

Vorstand

Beirat

Ehrensenat

Karnevalsgilde

Seniorenarbeit

Kinder-Jugend und Familienarbeit

Tanzsportgruppe

Vereinsheim


Wiederkehrende Veranstaltungen:

Grosse Prunk- und Fremdensitzung

Seniorenprunksitzung

Kinderball

Weiberball (nur für Frauen)

Rathaussturm Ulm/Neu-Ulm

Inthronisation des Ulmer Spatzenpaares

schwarz-weiss-gala

 

Der Verein in Zahlen:

1912 Gründung des Vereins

1913 Erstes Kinderfest mit Umzug

1962 Gründung der Karnevalsgilde

               1. Kappensitzung

1963 1. Prunksitzung

       Gründung der Spatzengarde

1966 1. Ulmer Spatzenpaar

       Gründung der Gardesoldaten

1973 11-jähriges Jubiläum

       1. Kinderball mit Onkel Bernd

1981 Einweihung Vereinsheim

1980 1. eigener Faschingsschlager:

        „Wir sind die Elferräte vom Kuhbergverein“

1982 Stellen des 1. Ulmer Maibaumes

       Gründung: Umzugskomitee Ulmer

        Faschingsumzug mit Gr.Karnevalsgesellschaft Ulm/Neu-Ulm

1984 22-jähriges Jubiläum

1985 Eintritt LWK

1987 75-jähriges Vereinsjubiläum

1990 Gründung: Narrenkomitee Ulm / Neu-Ulm

1994 Gründung der Spätzlesgarde

       1. Frauenfasching am Kuhberg

1995 33-jähriges Jubiläum

2006 44-jähriges Jubiläum

2007 Gründung der Minispätzlesgarde

2010 Gründung der Kinderspätzlesgarde

2012 100-jähriges Jubiläum Kuhbergverein (Gesamtverein)

       50-jähriges Jubiläum Karnevalsgilde

2013 Eintritt in den Landesverband Gardetanzsport Württemberg (LGW) 

2017 55-jähriges Jubiläum Karnevalsgilde


Präsidenten :

1962 – 1964 Günter Mauer

1965 – 1976 Helmut Quinzler

1977 – 2002 Bernd Lambacher

2003 – heute Michael Lambacher


Mitglieder 400

Aktiv 150

Passiv 300

Kontakt:

Kuhbergverein 1912 Ulm e.V.

Karnevalsgilde

Wollgrasweg 35/2

89079 Ulm-Donaustetten

michael.lambacher@kuhbergverein.de

www.kuhbergverein.de



Kuhbergverein 1912 Ulm e.V.

LWK-Nummer 82
BDK-Nummer 3027
Stadt Ulm-Donaustetten
Gründungsjahr 1912

Zur Webseite
E-Mail schreiben