+

Gesellschaft Möbelwagen 1897 e.V. 1. Stuttgarter Karnevalsverein

Chronik der Gesellschaft Möbelwagen e.V.Der Zweck entfremdete Möbelwagen

Am 2. März 1897 war der Ursprung der Gesellschaft Möbelwagen. Die Fahrt einer fröhlichen Gruppe in einem Zweck entfremdeten Möbelwagen durch Stuttgart hatte für erhebliches Aufsehen, einigen behördlichen Ärger und schließlich einem königlichen Gnadenerlass gesorgt. Es war damals der erste - wenn auch recht bescheidene - Karnevalsumzug in Stuttgart nach rund 350jähriger Abstinenz. Die munteren Herren aus dem Möbelwagen konsultierten sich zu einem Elferrat und pflegten fortan närrisches Brauchtum, wobei das Gefährt der ersten Stunde für Namen und Symbol der ersten Stuttgarter Karneval-Gesellschaft herhalten musste.

Im damals noch monarchistischen Württemberg musste selbstverständlich ein gestandener Mann mit einem Ehrentitel einen honorigen Verein repräsentieren und so wurde im Jahr 1901 zum ersten mal in Stuttgart ein Prinz Carneval auf den närrischen Thron gehoben.

Ungeachtet aller Stuttgarter Skepsis gegenüber närrischem Treiben fasste der Karneval immer mehr Fuß, erlitt aber durch Kriegszeiten schwere Rückschläge. Nach dem zweiten Weltkrieg war die Gesellschaft Möbelwagen dann erneut die erste, die zum Spaß und zur Freude der Bürger an die Öffentlichkeit trat, das war 1946. Und im Jahr darauf schwangen erstmals junge Mädchen bei Möblerveranstaltungen hungrig die Beine. Im Stuttgarter Karneval war bundesweit die erste Mädchengarde geboren worden. Die Stuttgarter Karnevalgesellschaft war - und es soll so bleiben - bei Aktivitäten immer die Erste!

Gründung der Garden

Von 1902 an hatte der Möbelwagen für einige Jahre eine Prinzengarde aus jungen Männern erschaffen, die nach Unterbrechungen im Jahr 1927, zum 30. Jubiläum wieder gegründet worden war. Im Jahre 1947 gründete die Gesellschaft Möbelwagen als erste Gesellschaft in Stuttgart eine Mädchentanzgarde "Das Pagencorps", die sich später in die "Blaue Tanzgarde" umbenannten.

Die alte Prinzengarde

Das PagencorpsDie weissen Funken

Zum 60. Jubiläum, im Jahre 1957 überraschte Herr Roland Eyrich die Gesellschaft mit einer neuen Tanzgarde, die er heimlich und alleine zusammengestellt hat. Die "Weissen Funken" wurden gegründet. Anfang der 70er Jahre gründete die Gesellschaft Möbelwagen dann eine Nachwuchsgarde: die "Prinzengarde". Eine gemischte Garde, bestehend aus Kinder- und Juniorengarde.

Turniere

Garde JuniorenEs war im Jahre 1971, als die "Weissen Funken" bei einem Turnier Ihren ersten süddeutschen Meistertitel in Ludwigshafen ertanzten - mit einem exakten Marschtanz.
Im selben Jahr noch schrieb die Gesellschaft Möbelwagen Württembergische Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport aus, die von Jahr zu Jahr an Bedeutung gewannen.

Und es war die "Blaue Tanzgarde", die bei diesem Turnier gleich die Meisterschaft errang. In den folgenden Jahren waren bei diesem wichtigen Vergleichsturnier stets Garden der Möbler auf den ersten Plätzen zu finden. Zunächst hatte man sich bei den Turnieren noch mit der Sparte Marschtanz begnügt, später kamen noch die Disziplinen Schautanz, Tanzmariechen, Tanzpaar und Gemischte Garde hinzu.

Veranstaltungen

LWK-Nummer 1
BDK-Nummer 157
Stadt Stuttgart
Gründungsjahr 1905

Webseite
E-Mail

Soziale Medien