+

Faschings-Gesellschaft Röhlinger-Sechta- Narren e.V.

Hellau von uns Röhlinger Sechta Narren,

Röhlingen ist ein Teilort der Stadt Ellwangen an der Jagst im Ostalbkreis, nahe der Grenze zu Bayern. Das ca. 3500 Einwohner zählende Dorf bietet, mit seinen 17 örtlichen Vereinen, eine Vielzahl von Aktivitäten an.

Seit 1970 entwickelt sich unser Verein und unser Vereinsleben stetig. Alle 5 Jahre findet unser traditioneller Umzug durch die Straßen unseres Dorfes statt und in jedem Jahr halten wir 3 gut besuchte Abendprunksitzungen und 1 Kinderprunksitzung ab.

Der Elferrat ist neben unserem Präsidium die leitende Instanz unseres Vereins und verbindet alle Mitglieder unseres Vereins miteinander. Mit über 600 Mitgliedern stehen wir gefestigt da und haben durch unsere Garden und Kinderbütten keine Nachwuchsprobleme und erleben in jedem Jahr, dass der Fasching in Herz, Leib und Seele verwurzelt ist. 

Derzeit haben wir 6 Garden, die alljährlich jeweils einen Gardetanz und Showtanz einstudieren. Unsere Mäusegarde wurde in diesem Jahr, 2021, gegründet. Hier tanzen unsere jüngsten Mitglieder ab 5 Jahren. Die Minigarde, Kindergarde, Jugendgarde, Prinzengarde und unsere 1. Garde folgen. Auch unser Männerballett trumpft alljährlich mit einem neuen Tanz auf. 

Neben unseren Garden gehören zu unserem Verein auch die  Sechtafeger, die sich  1996, aus mehreren ehemaligen Gardetänzerinnen und -Trainerinnen gründeten. Jedes Jahr präsentieren sie sich mit einem neuen, meist selbstgenähten Kostüm.

Zu unserem Vereinsleben zählen auch unsere beiden Maskengruppen. Das Wilde Heer mit seinem grünen Jäger gründete sich 1997 und ist seither nicht wegzudenken. Der grüne Jäger ist eine Sagenfigur aus dem Umfeld von Röhlingen, der mit einer Horde wilder Gesellen, dem Wilden Heer, durch Wälder zieht, daß es ein Graus ist. Er gräbt oft mit Schaufel und Haue, aber er bringt kein Stäubchen Erde weg.

Die Brandjoggala sind eine ebenfalls nicht wegzudenkende Maskengruppe unseres Vereins und auch diese Gruppierung basiert auf eine Sage unseres Dorfes. Der Sage nach, war der Brandjoggale ein böser Mann, der als Jäger und Köhler im Wald sein Unwesen trieb und viel Angst und Schrecken verteilte. 

Seit 2005 dürfen wir auch eine Guggenmusik zu unserem Verein zählen. Unsere Röhling Stones haben sich in den letzten Jahren weit über unsere Grenzen hinaus einen Namen gemacht und zeigen sich alle paar Jahre in einem neunen aufwendigen Kostüm.

Zu unseren Aktiven Mitgliedern der Untergruppen und des Hauptvereins zählen wir noch unheimlich viele Helfer hinter den Kullissen, die während des Jahres und auch während der Saison uns den Rücken stärken durch ihre tatkräftige Unterstützung.

In diesem Sinne: 3 kräftige - Hellau- Alaaf und Heidenei

Gründung:

Am Faschingsdienstag 1970 wurde erstmals unser Faschingsumzug mit anschließenden “Kehraus-Tanz“ in Röhlingen durchgeführt. Es nahmen 13 Gruppen am Umzug durch Röhlingen teil, der bei der Bevölkerung sehr gut ankam. Der Kehraus-Tanz im Kronensaal war gut besucht. In der Nachsitzung am 25. Februar 1970 in der Krone wurde nach längerer Debatte mehrheitlich beschlossen, einen Faschingsverein zu gründen.

Bei dieser Gründungsversammlung wurde Franz Mündl zum 1. Vorsitzenden, Anton Gerold zum 2. Vorsitzenden, Leonhard Abele zum Kassierer und Paul Weiß zum Schriftführer gewählt. In den Ausschuß bzw. als Elferräte wurden Gisela RiegerBlasius Abele jun.Ulrich BahleWilli BurgertJosef EibergerKlaus EibergerFranz HauberLeo LachnitKarl Lingel und Franz Reiter gewählt. Bei der Namensfindung für den neuen Verein wurde von Luise Abele der Vorschlag “Sechta-Narren“genannt und man einigte sich schließlich auf “Faschingsgesellschaft Röhlinger Sechtanarren“
Um den Verein zu finanzieren wurden übers Jahr verschiedentliche Tanzveranstaltungen durchgeführt.
Am 11. November 1970 wurde, mit Franz Hauber und Gisela Rieger, das 1. Prinzenpaar gewählt. Die erste “Festsitzung“ wurde am 20. Februar 1971 im Kronensaal abgehalten. Dort wurde ein buntes Programm mit Schunkelliedern, Witzen, Büttenreden und Tänzen geboten.
Im Jahr 1971 bildete sich eine Frauengymnastikgruppe, die von da an bei den Festsitzungen auftrat.



Faschings-Gesellschaft Röhlinger-Sechta- Narren e.V.

LWK-Nummer 52
BDK-Nummer 1887
Stadt Ellwangen-Röhlingen
Gründungsjahr 1970

Zur Webseite
E-Mail schreiben

Anerkannte Brauchtumsfiguren

Das wilde Heer
Brauchtum
Der grüne Jäger
Einzelfigur
Dia Brand-Joggala
Brauchtum
Strohbären
Brauchtum