+

Stadthexen

Historie

Der Verein „Tuttlinger Stadthexen“ wurde 1985 als erste Hexengruppe in Tuttlingen und als Alternative zur alten Weißnarrenzunft gegründet. Es dürfen nur Männer ab 18 Jahren Hästräger sein. Zu den Stadthexen gehört seit 1987 eine Hexenmusik, wo man auch Frauen die Möglichkeit gibt an der Fasnet mitzuwirken.

Häsbeschreibung

Tuttlinger Stadthexen ist in den Farben der Stadt nämlich blau und gelb gehalten. Zu der aus Holz geschnitzten recht freundlichen Maske mit ihrem rot-braunen Gesicht gehört ein gelbes Kopftuch, gelbes Halstuch und eine gelbe Schürze, jeweils bemalt mit einer Tuttlinger Hexe. Ein blauer Rock, eine blaue geblümte Bluse und eine lange weiße Unterhose. Schwarze Handschuhe, blau-gelb gestrickte Strümpfe und Strohschuhe sind ein weiterer Bestandteil, sowie ein Besen.